FITMA 2010 - Wichtigste Umwelttechnikmesse in Argentinien

Mai 2010 – Eine sehr positive Bilanz zog Herr Walter Ewy, Geschäftsführer von proH2O und GEH-Vertriebspartner in Argentinien, über die diesjährige FITMA (Feria Internacional de Tecnologías del Medio Ambiente y del Agua), die vom 21.04. - 23.04.2010 in Buenos Aires stattfand. Die FITMA ist die größte Ausstellung in diesem Bereich in Argentinien und eine der Wichtigsten in Südamerika. Sie wurde von 4473 hochqualifizierten Fachleuten der Branche besucht.

Auch in Argentinien gefährdet Arsen im Trinkwasser das Leben von vielen Menschen. Schätzungen gehen von ca. 14 Mio. Argentiniern aus, die arsenhaltiges Trinkwasser konsumieren. In der Provinz Cordoba sind z.B. Konzentrationen von mehr als 5 mg/l As im Grundwasser festgestellt worden. Das Wasser wird hier zwar vornehmlich für die Bewässerung in der Landwirtschaft genutzt, eine Übertragung des Arsens aus der Umwelt in die Nahrungskette wurde aber bereits festgestellt.

Die Arsenproblematik wird daher immer intensiver in der argentinischen Öffentlichkeit diskutiert, was sich durch den großen Besucherandrang auf dem Messestand gezeigt hat. Generell besteht ein sehr großes Interesse an der GEH-Technologie, die aufgrund Ihres einfachen und sicheren Verfahrens eine Lösung des Arsenproblems darstellt. In den letzten Jahren wurden bereits ca. 300 GEH-Anlagen zur Arsenentfernung landesweit durch unseren Partner proH2O installiert. Die Kunden schätzen dabei besonders die hervorragende und kompetente Betreuung vor Ort durch Herrn Ewy und sein Team.