Schwermetallentfernung

Aufgrund verschiedener industrieller Verfahren, dem Autoverkehr, durch das Ausbringen von Klärschlamm und durch die Anwendung bestimmter Pflanzenschutzmittel können Schwermetalle in die Umwelt gelangen. Da sie sich auf natürliche Weise nicht abbauen, kommt es zu einer Akkumulation dieser für Mensch und Umwelt gefährlichen Stoffe im Boden aber auch in Grund- und Oberflächenwässern.

GEH® 101 wird bereits seit vielen Jahren erfolgreich als Adsorbens für die Entfernung von Schwermetallen eingesetzt. Es ist ein reines, synthetisches Eisenhydroxid mit einer hohen Adsorptionskapazität und wird als Schüttung in Festbettadsorbern u. a. zur Aufbereitung von Industrie- und Deponiesickerwässern und zur Grundwassersanierung genutzt. Darüber hinaus finden sich weitere Anwendungen in Form von „Reaktiven Barrieren“.

Aufgrund der hohen erreichbaren Beladung und der festen Bindung der adsorbierten Stoffe stellt GEH® 101 daher eine effiziente und kostengünstige Lösung für die Schwermetallentfernung in den verschiedenen Anwendungsbereichen dar.

Sicherheitsdatenblatt (PDF - 270 KB)

GEH 101

 

 

Sanierung von Altlasten