Arsenentfernung

Die Aufnahme von Arsen über das Trinkwasser kann bei einer längerfristigen Tageszufuhr von ca. 200 µg beim Menschen zu unterschiedlichen Krankheiten führen. Neben den typisch auftretenden Hautschäden können auch verschiedene Krebsarten, wie z. B. Haut- und Lungenkrebs, verursacht werden. Weltweit sind derzeit etwa noch 50 Millionen Menschen weltweit von der Arsenproblematik betroffen.

GEH® 102 wurde speziell für die wirtschaftliche und effektive Entfernung von Arsen aus Trinkwasser entwickelt. Es ist ein reines, synthetisches Eisenhydroxid mit einer hohen Adsorptionskapazität für Arsen und wird als Schüttung in Festbettadsorbern eingesetzt. 

Die spezifische Adsorption von Arsenat (V) und Arsenit (III) durch GEH® 102 erfolgt über einen weiten pH-Bereich. Dabei werden Aufbereitungskapazitäten von bis zu 300.000 Bettvolumina erreicht.

Sicherheitsdatenblatt (PDF - 270 KB)

GEH 102

 

 

Aufbereitung von Trinkwasser