GEH Wasserchemie unterstützt das Projekt „Sanagua" in Argentinien

Dezember 2015 - Ein großer Mangel an Wasser von ausreichender Qualität beeinträchtigt die Lebensbedingungen der Bevölkerung  in den Trockengebieten im Westen und Norden von Argentinien sehr stark. Insbesondere Schwermetalle wie Arsen verschlechtern drastisch die Gesundheitssituation der dort lebenden Landwirte und ihrer Familien. Die Enactus Mannheim hat mit Unterstützung der GEH Wasserchemie und Ihres lokalen  Partners, Herrn Walter Ewy von der proH2O  S.A., von September  - Dezember 2015 ein Mehr-Komponenten-Filtersystem zur Wasseraufbereitung implementiert. Kernkomponente des Systems ist dabei ein GEH-Filter zur Arsenentfernung welcher täglich bis zu 2.000 Liter sauberes Trinkwasser produziert.
Das aufbereitete Wasser wird in Kooperation mit einer lokalen Schule zu einem Cent-Betrag an die Bevölkerung verkauft werden. Dieser Beitrag ermöglicht die regelmäßige und fachgerechte Wartung der Filter sowie die Installation neuer Systeme in ähnlich betroffenen Regionen Südamerikas.

Weitere Informationen zum Sanagua-Projekt:
http://unimannheim.enactus.de/blog/projekte/sanagua/